i-buk-i
/

Bildungsförderung Indonesien

 


Land & Leute


Ländername: Republik Indonesien/ Republik Indonesia


Klima: tropisch, feucht-heiß


Lage: Südostasien, größter Archipel der Welt, bestehend aus 17.508 Inseln (nur 6.044 davon sind bewohnt)


Fläche: Landfläche 2,02 Millionen km², größte Ausdehnung Nord-Süd 1.870 km, West-Ost 5.100 km, Gesamtlänge der Küsten 81.350 km


Hauptstadt: Jakarta (ca. 10 Millionen, Großraum Jakarta ca. 30 Millionen Einwohner)


Bevölkerung: Mit ca. 250 Millionen Einwohnern und einem derzeitigen jährlichen Bevölkerungswachstum von 1,49% (Zensus 2010) viertbevölkerungsreichstes Land der Welt. Dichte Besiedlung auf Java (etwa 143 Millionen Einwohner auf 6,6% der Gesamtfläche).
Über 30 größere ethnische Gruppen, von denen die größten malaiischen Ursprungs sind, daneben ca. 4 Mio. Indonesier chinesischer Abstammung, weitere mit indischer, arabischer und melanesischer Herkunft


Offizielle Landessprache: Indonesisch (Bahasa Indonesia)

       

Weitere Sprachen: ca. 500 Sprachen bzw. Dialekte der verschiedenen Ethnien


Religionen / Kirchen: 6 anerkannte Religionen: Islam (ca. 87% der Bevölkerung), evangelische und katholische Kirchen (zusammen etwa 9%), Hinduismus (2%, vornehmlich auf Bali und in Ostjava); Buddhismus (und Taoismus, etwa 1%) und Konfuzianismus; außerdem Naturreligionen (etwa 1%).


Nationalfeiertag: 17. August (Ausrufung der Unabhängigkeit 1945)


Regierungsform: Präsidialrepublik

Präsident ernennt die Regierungsmitglieder; Mehrparteienbündnis in der Nationalversammlung stützt diese.


Staatsoberhaupt- und RegierungschefPräsident Joko Widodo (seit 20.10.2014)


2014 fanden die dritten direkten Präsidentschaftswahlen in der Geschichte des Landes statt.Joko „Jokowi“ Widodo (PDI-P) setzte sich dabei mit 53,2 % der Stimmen gegen seinen Konkurrenten Prabowo Subianto (Gerindra) durch.


Vertreter: Vize-Präsident der Republik Indonesien Muhammad Jusuf Kalla (seit 20.10. 2014)

Außenministerin:
Retno Lestari Priansari Marsudi


       

Parlament: Am 09. April 2014 Wahlen zu den Parlamenten auf nationaler, regionaler und kommunaler Ebene. Das neue Parlament hat sich am 1.10.2014 konstituiert.